Grandma and Grandpa a short story by ralf christoph kaiser on www.thebedtimestory.online english and german as pdf download with fotos

Grandma and Grandpa a short story by ralf christoph kaiser on www.thebedtimestory.online english and german as pdf download with fotos

Precio habitual
18 kr
Precio de venta
18 kr
Precio habitual
Agotado
Precio unitario
por 
Impuesto incluido.

EN:


Grandma and Grandpa

Once upon a time, there stood a picturesque cottage atop a small hill, secluded in its solitude. This charming abode belonged to Grandma and Grandpa, two loving souls whose hearts beat fervently for their children and grandchildren. Each morning, they sat by their old telephone, their eyes filled with longing, eagerly awaiting messages from their far-flung family.
Grandma, a petite woman with silver hair, and Grandpa, a kind man whose smile etched lines upon his face, had spent their days exploring the world for their children and grandchildren. Yet now, their days were spent within the cozy cottage, where time seemed to stand still.
That telephone, a relic of days gone by, served as their gateway to the outside world. It rarely rang, but every ring filled their hearts with hope. When it finally chimed, they didn't hesitate to lift the receiver and listen to the messages from their loved ones. These messages were often brief, but to Grandma and Grandpa, they were precious gifts. They read between the lines, heard the tones of their children and grandchildren's voices, and let their imaginations run wild.
Every word from those messages seemed to tower into a mountain in their minds, from which they crafted stories as vast and colorful as the world itself. They sat together at the table, discussing these messages, expanding upon them with their own thoughts and emotions. The longing for their loved ones stretched the days, but they filled them with dreams and tales.
One day, they received a message that made their hearts race. Their youngest granddaughter had obtained her driver's license and was on her way to visit them. The thought of her soon standing at their cottage filled them with poignant anticipation. Days passed like a fleeting breeze, and finally, they saw the glimmer of headlights in the distance. Their granddaughter's car ascended the hill.
With tears in their eyes, Grandma and Grandpa rushed to the door. As it swung open and their granddaughter stood before them, it was as though all the stories and thoughts they had woven from the messages had suddenly come to life. They embraced their granddaughter and wept with joy.
This embrace was more than a simple moment of happiness; it was the realization of a longing that had grown with every word in those messages, every dream castle they had conjured, and every mountain of words they had climbed. It was as if the entire world had been condensed into that single moment, and they knew that their family's love was stronger than any distance.
The cottage on the hill was no longer just a place of yearning; it had become a haven of joy and happiness. The stories they had spun from the messages had transformed into tangible memories, and the love of their family filled every nook and cranny. Grandma and Grandpa understood that in these moments, they had received the greatest gift life had to offer – the love of their family, which would forever reside in their hearts.

 

DE:

Oma und Opa

Es war einmal ein malerisches Häuschen, das einsam auf einem kleinen Hügel stand. Dieses Häuschen gehörte Oma und Opa, zwei liebevolle Menschen, deren Herz für ihre Kinder und Enkelkinder schlug. Jeden Morgen saßen sie vor ihrem alten, Telefon und warteten sehnsüchtig auf Nachrichten von ihrer weit verstreuten Familie.
Oma, eine zierliche Frau mit silbernen Haaren, und Opa, ein freundlicher Mann mit einem Lächeln, das Falten in seinem Gesicht bildete, hatten ihre Tage damit verbracht, die Welt für ihre Kinder und Enkelkinder zu erkunden. Doch nun verbrachten sie ihre Tage in diesem gemütlichen Häuschen, in dem die Zeit stillzustehen schien.
Das Telefon, ein Relikt vergangener Tage, war ihr Tor zur Außenwelt. Es klingelte nur selten, aber jedes Klingeln füllte ihr Herz mit Hoffnung. Wenn es dann endlich läutete, zögerten sie nicht, den Hörer abzuheben, und die Nachrichten ihrer Lieben anzuhören. Diese Nachrichten waren oft kurz und knapp, doch für Oma und Opa waren sie ein kostbares Geschenk. Sie lasen zwischen den Zeilen, hörten den Klang der Stimmen ihrer Kinder und Enkelkinder und ließen ihrer Fantasie freien Lauf.
Jedes Wort aus den Nachrichten schien sich in ihrer Vorstellung zu einem Berg aufzutürmen, und sie erschufen daraus Geschichten, die so groß und bunt waren wie die Welt selbst. Sie saßen zusammen am Tisch und sprachen über diese Nachrichten, erweiterten sie mit ihren eigenen Gedanken und Gefühlen. Die Sehnsucht nach ihren Lieben ließ die Tage lang werden, aber sie füllten sie mit Träumen und Geschichten.
Eines Tages erreichte sie eine Nachricht, die ihr Herz höher schlagen ließ. Ihre jüngste Enkelin hatte ihren Führerschein gemacht und war auf dem Weg zu ihnen. Die Vorstellung, dass sie bald vor ihrem Häuschen stehen würde, erfüllte sie mit einer rührenden Spannung. Die Tage vergingen wie im Flug, und schließlich sahen sie in der Ferne das Glitzern von Scheinwerfern. Das Auto ihrer Enkelin kam den Hügel hinaufgefahren.
Mit Tränen in den Augen rannten Oma und Opa zur Tür. Als die Tür aufging und ihre Enkelin vor ihnen stand, war es, als ob all die Geschichten und Gedanken, die sie sich aus den Nachrichten erträumt hatten, plötzlich Wirklichkeit geworden waren. Sie nahmen ihre Enkelin in die Arme und weinten vor Rührung.
Die Umarmung war mehr als nur ein einfacher Moment der Freude. Sie war die Erfüllung einer Sehnsucht, die in jedem Wort der Nachrichten, in jedem Traumschloss, das sie sich ausgedacht hatten, in jedem Berg aus Worten, den sie erklommen hatten, gewachsen war. Es war, als ob die ganze Welt in diesem einen Augenblick zusammengefasst wurde, und sie wussten, dass die Liebe ihrer Familie stärker war als jede Entfernung.
Das Häuschen auf dem Hügel war nun nicht mehr nur ein Ort der Sehnsucht, sondern auch ein Ort der Freude und des Glücks. Die Geschichten, die sie sich aus den Nachrichten erträumt hatten, wurden zu realen Erinnerungen, und die Liebe ihrer Familie erfüllte jeden Raum. Oma und Opa wussten, dass sie in diesen Momenten das größte Geschenk erhalten hatten, das das Leben zu bieten hatte – die Liebe ihrer Familie, die in ihrem Herzen für immer weiterleben würde.

 

The author generated this text in part with GPT-3, OpenAI’s large-scale language-generation model. Upon generating draft language, the author reviewed, edited, and revised the language to their own liking and takes ultimate responsibility for the content of this publication.