Der Beweis, die wandernden Sterne am Himmel sind eine Illusion der Menschen auf der Erde

Der Beweis, die wandernden Sterne am Himmel sind eine Illusion der Menschen auf der Erde

Normaler Preis
€0,00
Sonderpreis
€0,00
Normaler Preis
€2,65
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt.

Liebe Freunde der Kunst und Fotografie von Ralf Christoph Kaiser, heute möchte ich euch eine besondere Entdeckung meiner Person aufzeigen und mit euch besprechen.
Ich habe gestern ein Foto geschossen bei Nacht in Richtung Westen geschaut nach 21 Uhr 30 und hab für 2 Stunden und 13 Minuten und 2 Sekunden lang belichtet ungefähr. Ich habe dabei Blende 7,1 verwendet mit einem Teleobjektiv und ISO 400 eingestellt. Meine Kamera ist die Canon EOS R.

Das Ergebnis seht Ihr anbei als free Download. Ich habe das Foto etwas näher untersucht und ein paar Zoom Ausschnitte in 400facher Vergrößerung noch mit dazu getan. Das Spannende ist, es sind unmögliche Dinge zu sehen, die so mit dem aktuell gültigen zeitgenössischen Weltbild nicht übereinstimmen.

Es ist zu sehen wie einzelne wandernde Sterne wie die WEGA zum Beispiel als heller Streifen durchs Bild wandern während viel kleine einzelne grüne, lilaene und gelbe Punkte wie Fixe Planeten einfach fix zu Erde da stehen und sich nicht bewegen.

Ich hab jetzt folgende Theorie dazu:


1. Entweder sind diese Planeten so weit von der Erde entfernt, dass deren Bewegung bei einer Belichtung von 2 Stunden und 13 Minuten und 1 Sekunden immer noch wie ein Punkt aussehen,

oder

2. Es sind tatsächlich Fixe Planeten, die so bisher noch nicht wirklich näher besprochen wurden offiziell und zur Erde immer Fix stehen bleiben. Wenn das der Fall ist, dann würde das bedeuten, dass die Erde sich eigentlich gar nicht dreht, sondern dass die Sterne die sich um die Erde drehen am Firmament eigentlich nur eine Illusion der Menschen sind von der Zukunft der Erde, die in der Vergangenheit schon wahr gewesen ist. Das bedeutet in dieses Realität kreisen die sichtbaren bewegten Sterne im Bewusstsein der Menschen als deren kollektive Illusion um die Erde. Die Planeten die in meinen Aufnahmen als Fix zur Erde sichtbar sind könnten demnach eine mögliche ferne Zukunft der Erde darstellen, die eben noch nicht wahr geworden ist, somit kreisen diese Planeten oder Himmelskörper noch nicht im kollektiven Bewusstsein der Menschen für alle wahrnehmbar um die Erde sondern sind entfernt außerhalb dieser Realität geblieben bislang. Meine Vermutung ist, dass es so ca. in 7 Jahren dazu kommen wird, dass diese Himmelskörper anfangen zu leuchten und sich ab da auch um die Erde bzw. um den Polarstern drehen, bzw. um das Zentrum in der Nähe des Polarsterns, da der Polarstern sich selbst auch um das Zentrum dreht und nicht selbst im Zentrum mehr ist.

Vielleicht sind diese Himmelskörper die da zu sehen sind Wesenheiten und Seelen die sich erst noch inkarnieren auf der Erde und aktuell nur unter bestimmten Voraussetzungen schon zu erkennen sind in Ihrer Annäherung an die physische Erde.

Das ist alles zwar eine nur recht okulte zukünftige Theorie, doch diese begründet sich bei mir auf jahrelanger selbst getätigter Beobachtung der Sterne und des Mondes und auch auf Gesprächen die ich mit Astronauten und Mitarbeitern der Nasa und der ESA führen konnte.

Ich glaube auch, dass der Mond auch nur eine Illusion der Menschen ist die in der kollektiven Realität der Menschen um die Erde kreist und wandert als Erinnerung an eine Vergangene Zukunft der Erde, die jetzt noch hier weiterhin sichtbar ist und erhalten wird.

Sie können bei der Nasa anrufen und fragen, ob diese vom Orbit aus den Mond gesehen haben, Sie werden zur Antwort bekommen, dass da gar kein Mond mehr ist und die Sonne scheint dort auch nicht immer aus der selben Richtung, sondern , das Licht der Vergangenheit der Erde scheint mal aus der einen und mal aus der anderen Richtung. Deswegen ist es für Menschen sehr gefährlich, die Erde zu verlassen, wenn nicht sogar unmöglich in gesundem Zustand wieder zurück zu kommen. Man reist sozusagen in eine Vergangenheit der Erde die soweit in der Zukunft liegt, dass die Astronauten bei Ihrer Rückkehr krank werden würden.

Meine Vermutung ist, dass fast alle Astronauten die bisher die Erde verlassen haben gestorben sind bevor Sie wieder zurück kommen konnten, jedenfalls wenn Sie weiter weg waren von der Erde und länger als 1 Tag.

Es wurde außerdem auch nur bisher der Erd-Nahe-Orbit erforscht. Es ist schrecklich darüber zu wissen, dass so viele Astronauten in den Tod gereist sind, aber ich denke wir sind es der Menschheit schuldig die Wahrheit über diese Dinge zu erfahren und ich plädiere dafür, dass es auch offizielle Erklärungen dazu von der Nasa und der ESA usw. geben wird, die den tatsächlichen Tatsachen entsprechen.


Wenn die Menschen in Zukunft im Weltraum reisen wollen und auch gesund zurück kehren wollen, dann muss es eine Änderung im Kollektiven Bewußtsein der Mehrheit der Menschen auf der Erde geben, damit das Möglich wird in gesundem Zustand zurück zu kehren.

Allein das Wissen um unmögliche Dinge als Erfahrung auf der Reise im Orbit macht den Menschne hier auf der Erde krank wenn er sein Wissen nicht teilen kann und darin auch Bestätigung findet.

Es wäre so wie wenn ein Mensch der Zukunft auf bestimmte Vitamin Präparate angewiesen ist um gesund zu bleiben, aber nach der Landung im Mittelarter der Erde zurück kommt und dort diese Vitamit Präparate nicht verfügbar sind. Er würde sofort krank werden.



 

 

Language
German
Open drop down